Portal für Glückwünsche zur Hochzeit

Unterhaltung bei der Hochzeit - Tipps für gute Stimmung

Eine langweilige Feierlichkeit ist der Albtraum jedes Brautpaares. Schließlich soll die Hochzeit keine öde Angelegenheit für die Gäste werden, sondern ein rauschendes Fest, das positiv in Erinnerung bleibt. Häufig scheitert es an der mangelnden Vorbereitung und fehlenden Ideen. Mit ein paar Anregungen fällt es leichter für gute Stimmung zu sorgen.

DJ oder Bands frühzeitig buchen

Für die grundlegende Atmosphäre bei einer Hochzeit ist Musik verantwortlich. Sie sollte zum Ambiente, dem Anlass und natürlich zu dem Brautpaar passen. Nicht vernachlässigt werden darf allerdings der Musikgeschmack der Gästeschar. Denn sollte die sich nicht mit der musikalischen Unterhaltung identifizieren können, wird die Feierlichkeit mühsam und nur wenig amüsant für Gäste. Daher ist es empfehlenswert die Altersgruppen in die Musikauswahl einfließen zu lassen, um für alle etwas Passendes zu bieten.


Noch wichtiger als die Musik an sich, ist die Band beziehungsweise ein guter DJ. Die beste Musik ist schließlich wertlos, wenn sie zum falschen Zeitpunkt, zu laut, zu leise oder schlicht und einfach unpassend gewählt zum Einsatz kommt. Unter den Veranstaltern und Event-Agenturen gibt es in fast jeder Region kompetente Ansprechpartner, die sich auf große Anlässe wie Hochzeiten spezialisiert haben. Ein Beispiel ist die Agentur Doo-Events mit Sitz in Regensburg, die egal ob die Hochzeit München oder Nürnberg betrifft, auf ein umfangreiches DJ-Netzwerk zurückgreift. Für eine möglichst günstige Buchung ist ein lokaler Partner in Sachen Musikunterhaltung ideal. Hierbei fallen geringe Fahrtkosten an, was das Budget weniger belastet, als ein DJ, der zunächst mehrere Stunden Fahrt auf sich nehmen muss. Generell ist es überaus sinnvoll Bands und DJs rechtzeitig zu buchen. Insbesondere beliebte Agenturen sind häufig über mehrere Monate oder sogar länger ausgebucht. Damit es an der Hochzeit an nichts fehlt, sollten sich Brautpaare mindestens sechs Monate vor der Trauung mit diesem Thema beschäftigen.

Fotoshooting mal anders

Lässt es sich nicht anders einrichten und muss der Fototermin des Brautpaares stattfinden während die Gäste bereits anwesend sind, kann es vorteilhaft sein einen zweiten Fotografen zu beauftragen. Die anstehende Aufgabe könnte ein Freund, Bekannter oder Verwandter übernehmen. Er oder sie fotografiert die Gäste in außergewöhnlichen Posen oder mit einem extra für diesen Zweck organsierten Hintergrund. Auf diese Weise werden nicht nur die Gäste beschäftigt, das Paar erhält zudem tolle Fotos, die für immer an den besonderen Tag erinnern.

Hochzeitszeitung als Lektüre zwischendurch


Bei einer Hochzeit gibt es zwischen den offiziellen und inoffiziellen Teilen häufig unerwünschte Pausen, die es zu füllen gilt. Allerdings ist es auch ratsam einige „Verschnaufpausen“ einzubauen, währenddessen keinerlei Programm geplant ist. Damit bleibt Zeit für gesellige Unterhaltungen. Sobald die Pausen aber zu lang werden, kann es zu Unruhe kommen. Zur kreativen Überbrückung eignet sich eine Hochzeitszeitung. Sie könnte beispielsweise zu Kaffee und Kuchen verteilt werden, um für Unterhaltung zu sorgen. Bestückt mit humorvollen und romantischen Geschichten sowie Bildern aus dem Leben des Brautpaares regt die Lektüre zum Austausch unter den Gästen an.

Bilderquelle: tpsdave (David Mark) - Eliens (Elien Smid) / www.pixabay.com

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 2.3 (3 Bewertungen)