Portal für Glückwünsche zur Hochzeit

Hochzeitsreise

Wenn Sie wissen, dass es finanziell bei dem Brautpaar schlecht ausschaut, können Sie dem Brautpaar eine kleine Urlaubsreise spendieren. Natürlich ist in diesem Fall keine teure Reise drin, wenn bei dem Schenkenden selbst kein Geld vorhanden ist.

Aber wenn sie sich im Internet etwas umschauen, dann können Sie eine kleine Hütte in den Bergen oder in einer anderen Urlaubsregion für wenig Geld ausfindig machen, und diese für das Brautpaar reservieren lassen. Das ist eine sehr romantische Idee und das Brautpaar hat die Möglichkeit nach dem Stress der Hochzeitsvorbereitungen etwas auszuspannen. Sollten Sie mehr Geld für das Brautpaar übrig haben, so können Sie auch eine Kreuzfahrt, Rundfahrt oder einen Wellnessurlaub ins Auge fassen.

 

Flitterwochen verschenken

Jedes Paar, welches sich mit der Planung der eigenen Hochzeit beschäftigt, merkt schnell, dass es sich hierbei um eine durchaus kostspielige Unternehmung handeln kann, die oftmals das zur Verfügung stehende Budget zu sprengen droht. Die Feier, das Kleid der Braut und vor allem die Hochzeitsreise stellen eine finanzielle Herausforderung für all diejenigen dar, die nicht über ein Sparbuch verfügen, welches seit Jahren auf die Plünderung zu diesem ganz speziellen Anlass wartete.

Die Hochzeitsreise- das perfekte Geschenk?

Immer mehr Gäste und Familienangehörige fassen aus diesem Grund die Möglichkeit ins Auge, dem Brautpaar die Hochzeitsreise an das Ziel ihrer Träume zu schenken und ihnen damit einen Großteil der finanziellen Belastung abzunehmen.
Achtung:
  • Wichtig ist es jedoch hierbei, bedacht und umsichtig bei der Auswahl der Destination vorzugehen.
  • Eine Komplettbuchung empfiehlt sich wirklich nur dann, wenn die Gäste bzw. der Bucher das Paar und dessen Vorlieben genau kennt. Es scheint nichts Unpassenderes zu geben, als den Gutschein für einen Strandurlaub, wenn Braut und Bräutigam ihre schönsten Wochen des Jahres in den Bayerischen Alpen verbringen.
  • Auch sollte bei einer Festbuchung Klarheit über die zeitlichen Einschränkungen der Reisenden herrschen. Die Urlaubsanträge bei den Vorgesetzten sollten abgezeichnet worden sein, und bis zur Übergabe des Reisegutscheins selbstverständlich geheim gehalten werden.

In den meisten Fällen können die Freunde und Bekannten des Paares dessen Bereitschaft zu einer spontanen Hochzeitsreise jedoch sehr gut einschätzen.

Auf Nummer Sicher gehen

Aufgrund der Tatsache, dass es in der Zwischenzeit zu einer Normalität geworden zu sein scheint, einem frisch gebackenen Brautpaar die Flitterwochen zu finanzieren, haben viele Reiseveranstalter ihre Angebote angepasst. Sie offerieren ihren Kunden spezielle Gutscheine, bei denen das Ziel der Reise und das Datum des Antritts problemlos im Nachhinein durch das Paar festgelegt werden können. Diese Variante garantiert allen Beteiligten ein Maximum an Flexibilität und macht dieses besondere Geschenk nachweislich zu einem echten Erfolgsgaranten.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.5 (4 Bewertungen)