Portal für Glückwünsche zur Hochzeit

4 Dinge der Braut

Am Hochzeitstag braucht die Braut 4 Dinge für eine glückliche Ehe. Dazu gehört etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes und etwas Blaues! Dieser Brauch stammt aus der viktorianischen Zeitepoche und wurde aus dem englisch sprechenden Raum zu uns gebracht. Etwas Altes ist ein Symbol der Braut und Ihrer gemeinsamen Vergangenheit mit ihrer Familie. Etwas Neues steht im Gegensatz um Alten für die Zukunft der Braut. Meistens ist das Hochzeitskleid oder der Schleier der Braut neu und wird als etwas Neues getragen. Etwas Geliehenes soll in der Ehe Glück bringen. Dabei trägt die Braut etwas Geliehenes aus der Familie. Es kann ein Taschentuch oder ein Schmuckstück sein. Etwas Blaues kommt noch auch biblischen Zeiten. Denn das Blau – die Farbe der Jungfrau Maria - steht für das Reine und Treue. Früher wurde mit etwas Blauem ein blaues Kleidungsstück wie das untere Band des Hochzeitkleides gemeint. Heute wird hauptsächlich ein blaues Strumpfband getragen.
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3.2 (6 Bewertungen)